Lade Veranstaltungen

03.03.2020 – Literatur als friedlicher Widerstand: Libanon

3. März 2020 – 19:00 - 20:30

Literatur und Kunst reagieren sensibel auf staatliche Willkür und Gewalt. Und sie agieren solidarisch im friedlichen Widerstand – über sprachliche und politische Grenzen hinweg. In den zwei neuen Lesungen (siehe 08.10.2019: Algerien) steht das Werk von
Autor/-innen im Vordergrund, die ihr Land etwa wegen staatlicher oder religiöser Verfolgung verlassen mussten oder einen Weg der inneren Emigration gegangen sind. Jeweils in Original und Übersetzung lesen wir Lyrik und Prosa vor allem aus dem
Libanon. Wir sprechen über die Schreibenden – über Identitäten im Widerspruch, über die Wahrnehmung des Anderen, Kritik an den herrschenden Verhältnissen sowie über Erinnerung und Neubeginn im Exil. Im Wechsel mit den Texten ergänzen Erläuterungen, historische Zeugnisse und Einblicke in andere Medien wie Film, Musik und bildende Kunst die Lesungen.

Eine Kooperation der VHS mit ArDeLit, dem Arabischdeutschen Literaturkreis und dem Evangelischen Forum Münster.

Datum: Di., 03.03.2020, 19:00 – 20:30 Uhr
Referenten: Prof. Dr. Abdo Abboud / Georg-D. Schaaf
Ort: vhs-Aegidiimarkt, Forum 1

Eintritt frei

Details

Date: 3. März 2020
Time: 19:00 - 20:30