Das Eine-Welt-Forum Münster e.V.

ist ein Zusammenschluss entwicklungspolitischer Initiativen, Organisationen und Eine-/ Dritte-Welt-Gruppen in Münster.

Über das EWF

Grundkonsens der Mitglieder des Eine-Welt-Forums Münster e.V. ist es, für die Überwindung weltweiter Unrechtsstrukturen zu arbeiten und sich für eine Politik weltweiter sozialer Gerechtigkeit, für Menschenrechte und für ökologische Zukunftsfähigkeit einzusetzen.

Aktuelles

Das Forum ver­steht sich als Ort des Austausches und der Kommunikation zwischen den verschiedenen Initiativen und ihren unterschiedlichen Sichtweisen und Handlungsansätzen, mit dem Bestreben, jeweils einen möglichst breit getragenen Konsens zu finden.

Mitgliedsgruppen

Das Eine-Welt-Forum Münster unterstützt und verbindet über 50 reginale und gemeinnützige Vereine und Organisationen bei ihrer täglichen Arbeit.

Vorwort

Das Eine-Welt-Forum Münster e.V. versteht sich als entwicklungspolitisches Netzwerk in Münster und als Ort des Austausches zwischen verschiedenen Gruppen mit unterschiedlichen Sichtweisen und Handlungsansätzen.

Das Eine-Welt-Forum Münster e.V. unterstützt und vernetzt lokales Engagement, fördert den Aufbau fairer Handelsstrukturen, interkulturelles Lernen und Verstehen durch Begegnung und internationalen Austausch und leistet Beiträge zur kommunalen Entwicklung im Sinne der lokalen Agenda 21.

Münster ist Vize-Hauptsta..

Münster ist Vize-Hauptsta..

Groß war die Überraschung, als Münster in der letzten Woche zur Vizehauptstadt des Fairen Handels 2019 gekührt wurde. Die Auszeichnung wurde während des Kongresses “Fair...

Theaterstück “Die W..

Theaterstück “Die W..

Im Rahmen der Reihe „Armut! Was tun? Münsters globale Verantwortung“ zeigen wir: DIE WEISSEN KOMMEN. Ein Theaterstück über Afrika. Über uns. Zu dieser spannenden Veranstaltung...

Unsere Mitglieder engagieren sich

  • im fairen Handel und in der Überwindung ungerechter Welthandelsstrukturen
  • in direkter Hilfe für Partner in so genannten Entwicklungsländern
  • in der Unterstützung von Migrantinnen und Migranten in Münster
  • in kontinuierlicher Bildungs- und Bewusstseinsarbeit
  • in Kampagnen (z.B. für Überwindung der internationalen Verschuldung oder für die Durchsetzung weltweiter Gültigkeit von Sozialstandards)
  • im Auf- und Ausbau von Schulpartnerschaften und in der Arbeit mit Schülerinnen und Schülern, in der Suche nach neuen Wegen für internationale Kooperation und Partnerschaften gegen die neoliberale Globalisierung

EWF zum Mitnehmen