Lade Veranstaltungen

23.09.2019 – Vortrag und Diskussion: Inwieweit bestimmen Weltlichkeitsgesinnung, Gleichheitsgedanken oder expansionistische Strömungen in der Globalisierungsdialektik unser Handeln heute und in der Zukunft?

23. September – 20:00 - 22:00

Angesichts der Unruhe heute werden die Problematik erworbener Denkmuster und deren Auswirkungen auf separatistisch-
nationalistisches Denken behandelt. Ansätze zur Gestaltung einer friedlicheren Weltordnung werden dargelegt:
Inwieweit bestimmen diese Themen unser Handeln heute und morgen? Können Unfriede, Manipulation des Denkens
u. Ä. noch heute beseitigt werden? Wichtige Denkansätze u. a. von Nikolaus von Flüe, Josef Kentenich, Kardinal von
Galen, Mutter Teresa, Martin Luther King jr. und Nelson Mandela zeigen Handlungsoptionen.

Referent: Prof. Dr. P. Herbert King (Josef Kentenich Institut, Berg Moriah Simmern/Westerwald)

Veranstalter: Center for African Culture NRW e.V. in Kooperation mit: AFAQ e.V | Ökumenischer Zusammenschluss christlicher Eine-Welt-Gruppen Münsters | Interkulturelle Potentiale Münster e.V. | Intercultural agency (c) culturaine – culture africa in Europa | Integrationsrat der Stadt Münster

Datum: 23.09.2019, 20:00-22:00 Uhr
Ort: Kirchenfoyer, Salzstraße 1

Details

Date: 23. September
Time: 20:00 - 22:00