Lade Veranstaltungen

25.09.2020 – Vortrag: “Wir Herrenmenschen”

25. September – 19:30 - 21:30

Unser rassistisches Erbe: Eine Reise in die deutsche Kolonialgeschichte
Die deutschen Kolonien – dieses Kapitel unserer Geschichte ist beunruhigend aktuell, wie Bartholomäus Grill zeigt. Und das nicht nur im Bewusstsein der Afrikaner selbst (etwa der Nachfahren der Herero, die heute Entschädigung für Gräueltaten der Deutschen fordern). Sondern auch in unseren eigenen Köpfen. Grill hat in den letzten drei Jahrzehnten an allen Schauplätzen des ehemaligen Kolonialreichs recherchiert, er hat mit den letzten Augenzeugen gesprochen, den Nachkommen von Tätern wie Opfern. Er verfolgt akribisch die Spuren der deutschen Fremdherrschaft in Afrika, China und der Südsee und beschreibt unser rassistische Erbe: Das Herrenmenschentum prägt nach wie vor unser Denken, die Klischees von den “bedrohlichen Afrikanern” oder “hilflosen Entwicklungsländern” wirken fort, gerade in Zeiten verstärkter Flucht und Migration.

Referent: Bartholomäus Grill
Moderation: Joyce Noufélé, gebürtige Kamerunerin, Studium der Sprach- und Kulturwissenschaft an der Universität Mainz, aktuell in der Erwachsenenbildung tätig, engagiert sich für den interkulturellen Dialog.

Datum: 25.09.2020, 19:30–21:30 Uhr
Ort: Westfälische Wilhelms-Universität, Domplatz 23, 48143 Münster, Studiobühne Münster

Veranstalter: VHS Münster
Kosten: 8 EUR, ermäßigt 5 EUR

Anmeldung ist hier möglich.

Details

Date: 25. September
Time: 19:30 - 21:30