Lade Veranstaltungen

26.11.2020 – Unser Klima und das 1,5 Prozent Ziel: Schaffen wir das und wenn ja, wie? (Online-Diskussion)

26. November – 19:00
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Seit zwei Jahren streiken sie fast jeden Freitag – für eine lebenswerte Zukunft, für Klimagerechtigkeit und für die Einhaltung der 1,5° Celsius-Grenze bei der menschengemachten globalen Erwärmung. Sie waren laut, sie haben Forderungen aufgestellt und sie haben Millionen Menschen mobilisiert. Ihr Erfolg: Seit zwei Jahren ist das Klima eines der größten Themen in Gesellschaft und Politik – dank des Engagements von Fridays for Future.
Aber: Mittlerweile fünf Jahre ist es her, dass sich die Weltgemeinschaft auf der UN-Klimakonferenz in Paris verabredet hat, die Erderwärmung auf deutlich unter 2 Grad Celsius, möglichst aber auf 1,5 Grad zu begrenzen. Was ist seitdem passiert?
Diese Frage treibt viele Menschen, viele klimapolitisch Engagierte und auch die Akteure von fridays for future um. Das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie hat jetzt im Auftrag von Fridays for Future eine Machbarkeitsstudie erstellt, die zeigen soll, wie die Ziele des Pariser Abkommens für Deutschland erreicht werden können. Die Wissenschaftler des Instituts haben dazu mögliche Eckpunkte identifiziert, die helfen können, das 1,5-Grad-Ziel zu erreichen. Sie haben dazu die Sektoren Energiewirtschaft, Industrie, Verkehr und Gebäude in den Fokus genommen, mögliche Maßnahmen detailliert beschrieben, die Umsetzung berechnet und untersucht, wie sich CO2-Neutralität bis 2035 erreichen ließe.
Referent*innen:
– Prof. Dr. Stefan Lechtenböhmer, Abteilungsleiter Zukünftige Energie- und Industriesysteme am Wuppertal-Institut
– Ulrike Herrmann, Publizistin und Wirtschaftsredakteurin der taz
– Lukas Mörchen, Klimaaktivist Fridays for Future Münster
– Moderation: Debatte e. V.
Datum: Do  26.11.2020,  19:00 Uhr
Veranstalter:
Debatte e.V.
Veranstaltungsort: online

Details

Date: 26. November
Time: 19:00