Lade Veranstaltungen

25.03.2021 – Online-Filmvorführung: “Afro zu tragen ist ein Akt des Widerstands”

25. März – 18:30

„Nein, du darfst nicht anfassen!“ Die Stigmatisierung von Afrohaar geht weit über die übergriffige, unpassende „Neugierde“ im Alltag hinaus. Die Geschichte der Diskriminierung von Menschen mit Afrohaar und der Instrumentalisierung und kulturellen Aneignung von den Haartypen an sich, ist die
Geschichte der Kolonialisierung Schwarzer Menschen. Es ist eine Geschichte von diasporischer Unterdrückung auf der einen und machtmissbrauchender, rassistischer weißer Vorherrschaft
auf der anderen Seite, dessen Struktur bis heute anhält.

Der Film „Afro zu tragen ist ein Akt des Widerstands“ von Elif Küçük und Poliana Baumgarten beschäftigt sich nicht nur mit der Stigmatisierung von Afrohaar, sondern auch mit dem wachsenden Widerstand gegen die Diskriminierung unserer Community. Im Anschluss wird es ein Gespräch mit
der Sozialpädagogin, Aktivistin und Poetin Emilene Wopana Mudimu geben, die an dem Film mitgewirkt hat und sich seit vielen Jahren mit dem Thema Afrohaar Politik auseinandersetzt.

Veranstaltet von: Autonomes Asta BIPoC-Referat / Projekt Muslima Empowerment
Art der Veranstaltung: Film
Zielgruppe: alle
Datum: 25.3.21 | 18.30 Uhr
Online Veranstaltung: Zoom
Zugangslink: https://wwu.zoom.us/j/93080741436?pwd=RWMxY2dFZVVBUmZBVXlhVE9lTE4zQT09
Meeting-ID: 930 8074 1436, Kenncode: 010657

Kontakt: asta.bipoc@uni-muenster.de, Tel.: 02 51 / 8 32 22 82

Details

Date: 25. März
Time: 18:30